Montag, 11 Dezember 2023 12:20

130 Jahre HAUS & GRUNDEIGENTUM Hannover - Großer Festakt mit 2.200 Mitgliedern und Gästen

Es war ein unvergesslicher Abend – stilvoll, feierlich und unterhaltsam dem Anlass entsprechend in Hannovers schönstem Saal unter der Kuppel unserer Stadthalle. Mehr als 2.200 Mitglieder, Gäste und viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind zum Festakt des 130-järhigen Jubiläums von HAUS & GRUNDEIGENTUM gekommen!

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Geschäftsführerin und an diesem Abend auch Moderatorin Dr. Mady Beißner die Anwesenden im Kuppelsaal, in dem man schon aus Tradition immer wieder gerne zusammenkomme. Anlässlich des Jubiläums habe man sich etwas ganz Besonderes überlegt, etwas, dass auch zur Erfolgsgeschichte des Vereins passe.

Und die Mitglieder und Gäste wurden nicht enttäuscht. Als Opening begeisterte der Knabenchor Hannover mit 60 jungen Sängern zwischen 10 und 14 Jahren unter Leitung von Prof. Jörg Breiding das Auditorium.

 

In seiner Begrüßungsrede erinnerte der Vorstandsvorsitzende Rainer Beckmann an die Gründung des Vereins: „Es war das Jahr 1893, als es eine kleine Schar von mutigen Bürgern leid war, sich den Beschlüssen der Obrigkeit schutzlos auszuliefern. Schon damals war es nicht ganz anders als heute, dass der Staat glaubte, die Haus- und Grundeigentümer mit allen möglichen Abgaben und Steuern über Gebühr strapazieren zu müssen.“

Deshalb sollten überzogene Ansprüche abgewehrt und für einen fairen Interessenausgleich zwischen öffentlicher Hand und privatem Grundeigentum gekämpft werden. Aus dem hannoverschen Bürgerverein hervorgehend war es die Geburtsstunde des Haus- und Grundbesitzervereins Hannover.

Der Vorstandsvorsitzende: „Wir leben in einer außerordentlich liebenswerten Stadt und Region und haben immer auch danach geschaut mit welchen Mitteln und Möglichkeiten wir deren Erholungswert und Attraktivität wir im Rahmen unserer Möglichkeiten fördern können. Nicht ohne einen gewissen Stolz können wir festhalten, dazu auch mit Hilfe unserer Bürgerstiftung im Laufe der Zeit mit vielen Projekten beigetragen zu haben.“.

Für den Verein stehe aber natürlich die Beratung der Mitglieder in allen Fragen und Problemstellungen rund um die Immobilie im Vordergrund. Diesen Bereich habe man vor 45 Jahren durch die Gründung einer Immobilienservice-Gesellschaft u. a. für WEG- und Miethausverwaltung ergänzt, die heute 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe. Deren Maklerabteilung sei – einzigartig – zum 7. Mal in Folge und in diesem Jahr als Top-Nr-1 in Hannover von „Kapital“ mit 5 Sternen ausgezeichnet worden, wozu Rainer Beckmann dem Geschäftsführer der HAUS & GRUNDEIGENTUM Service GmbH nochmals ausdrücklich gratulierte.

Einen großen Dank gab es von Rainer Beckmann an die Mitglieder: „Vieles, was wir durchsetzen und erreichen konnten, war nur möglich, weil Sie uns seit Jahren und Jahrzehnten eindrucksvoll die Treue halten und mit uns für die Rechte der Haus-, Wohnungs- und Grundstückseigentümer streiten.“ Der Dank gelte aber auch für den privaten, unermüdlichen Einsatz zum Erhalt und zur Pflege der Häuser.

Für sein Grußwort war der ehemalige Niedersächsische Ministerpräsident und jetzige Europaabgeordnete David McAllister eigens aus Brüssel angereist, der HAUS & GRUNDEIGENTUM Hannover zu seiner besonderen Erfolgsgeschichte herzlich gratulierte.

Schon als Student Anfang der 90er Jahre habe er die Arbeit des Vereins verfolgt. McAllister: „Ich habe nicht nur das Engagement für die Interessen der Mitglieder wahrgenommen und bewundert, sondern auch das für das Allgemeinwohl der Landeshauptstadt. Ohne das unnachgiebige Engagement des Vereins wäre es z. B. nicht zum Wiederaufbau von Schloss Herrenhausen gekommen.“.

Einen gesellschaftlichen Mehrwert habe es aber stets auch bei anderen Themen gegeben. David McAllister: „Im Verein sitzt echtes engagiertes Bürgertum“. Eine beeindruckende, schwungvolle Rede, auch mit Blick auf die Politik, die viel Applaus erhielt.

„Humor, mal Schmunzeln und lachen, Musik genießen tut so gut – gerade in Zeiten, in denen wir täglich mit viel Negativismus fast überfrachtet sind. Aber man muss sich davon auch zumindest mal vorrübergehend lösen können.“ Mit diesen Worten kündigte Dr. Mady Beißner den weiteren Höhepunkt der Veranstaltung, den Auftritt von Matthias Brodowy, an. Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Kabarettist begeisterte die Mitglieder und Gäste mit seinem neuen Programm „Keine Zeit für Pessimismus“. Mit einer großen Portion Humor blickte der 1972 geborene Künstler auf seine Jugend zurück, erinnerte sich an Telefone mit Wählscheibe, Tapeten mit scheußlichen Mustern, den früheren doch beruhigenden Sendeschluss und an Vieles mehr, was auch durch die Art seines Vortragens für eine heitere, ausgelassene Stimmung sorgte.

Statt des im Programm angekündigten anschließenden gemeinsamen Grünkohlessens, gab es zuvor noch eine für alle unverhoffte Überraschung: In seiner Liebe zu Hannover hat Matthias Brodowy das bekannte Lied „Stadt mit Keks“ komponiert und für diesen Abend noch textlich an die Akteure angepasst. Das Finale dann: „Stadt mit Keks“ gemeinsam gesungen von Matthias Brodowy und dem Knabenchor Hannover!

Ein grandioser Abschluss einer unvergesslichen Veranstaltung.