News

News

Freitag, 16 Februar 2018 13:20

Seit Januar gelten strengere Grenzwerte für Feinstaub

Worauf Besitzer von Kamine und Kachelöfen achten müssen
Hannover, 15.02.2018 Verbraucher, die ihre vier Wände mit einem
Kachelofen oder einem Kamin beheizen, müssen seit dem 1. Januar
2018 strengere Auflagen für den Betrieb ihrer Feuerstätte beachten.
Vor 1985 eingebaute Öfen müssen mit Feinstaubfiltern nachgerüstet
oder komplett ausgetauscht werden. Außerdem können Gemeinden
und Kommunen je nach Luftqualität Betriebsverbote für Feuerstätten
aussprechen.
Mittwoch, 14 Februar 2018 16:11

Energieberatung für Hauseigentümer auf dem Mühlenberg

Für Eigentümer ist es eine wichtige, aber oft auch kostspielige Frage: Soll ich mein Haus energetisch modernisieren? Im Sanierungsgebiet Mühlenberg gibt es jetzt für Hausbesitzer guten Möglichkeiten und hilfreiche Unterstützung für eine erfolgreiche Umsetzung.
Das Energieberatungsteam Mühlenberg bietet im Auftrag der Stadt ein neues Projekt an. Dabei geht es um eine umfangreiche Angebotspalette rund um die Themen energetische Gebäudesanierung, Wärmeversorgung, erneuerbare Energien, Stromsparen sowie aktuelle Fördermöglichkeiten.
Auftaktveranstaltung ist am 28. Februar (19 Uhr) das Informationsforum „Zukunftsfähig Modernisieren und Energie sparen“ im Stadtteilzentrum „Weiße Rose“, Raum 1, Mühlenberger Markt 1. Hier werden die Angebote vorgestellt. Außerdem wird anhand eines bereits erfolgreich sanierten Reihenhauses aus der Nachbarschaft gezeigt, welche konkreten Maßnahmen baulich und finanziell bestehen.
Dienstag, 13 Februar 2018 13:46

Rauchmelder - neue Ware eingetroffen

Seit Ende 2015 ist in Niedersachsen mittlerweile die Frist zum Einbau von Rauchmeldern abgelaufen und der umsichtige Haus- und Wohnungseigentümer hat seine Immobilien entsprechend ausgerüstet. Gleichwohl gibt es – beispielsweise bedingt durch Neu- oder Umbauten – sicherlich auch weiterhin Bedarf. HAUS & GRUNDEIGENTUM bietet den Testsieger von Ei Electronics (Serie EI650) nach wie vor zu einem Sonderpreis in Höhe 24,90 € pro Melder an. Interessenten können den Melder zu unseren bekannten Geschäftszeiten (Montag bis Freitag, 8:30 bis 18:00 Uhr) im HAUS & GRUNDEIGENTUM Service-Center, Theaterstr. 2, 30159 Hannover, Telefon: 0511 – 30030 101, erwerben.
Montag, 05 Februar 2018 14:19

Von Tauben besetzt

Vermieter muss Balkon benutzbar machen
Kein Mieter in einer Innenstadt kann erwarten, dass er auf seinem Balkon überhaupt nicht von Tauben belästigt wird. Diese Tiere lassen sich nicht vollständig vergrämen. Was allerdings ein Mieter in Augsburg erlebte, das ging weit über das übliche Maß hinaus. Sein Balkon im fünften Stock eines Hochhauses wurde regelmäßig stark verkotet, weil sich die Tauben auf der Kante des darüber liegenden Flachdaches niederließen und dort ihre Geschäfte verrichteten. Auch ein Kunststoffrabe auf dem Geländer half nichts. Der Mann forderte daraufhin vom Eigentümer weitere Maßnahmen. Die Justiz unterstützte ihn nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS dabei. Als Mieter habe er einen Anspruch auf Anbringung von „Taubenstacheln“ an der Dachkante oder auf eine ähnlich wirksame Abschreckung der Tiere. Geschehe das nicht, liege ein Mangel des Objekts vor, der zu einer Minderung der monatlichen Zahlungen führen könne.
(Amtsgericht Augsburg, Aktenzeichen 17 C 4796/15)
Freitag, 02 Februar 2018 10:44

Mitglieder - Kalender 2018

Der Monat Februar in unserem neuen Wandkalender ..... fotografiert von N. Kopper
Mittwoch, 31 Januar 2018 11:19

Besuch des Batteriespeichers im KW Herrenhausen am 20.03.2018

Im Rahmen unserer Kooperation mit enercity möchten wir Sie gern zu einem Besuch des neuen Batteriespeichers im Kraftwerk Herrenhausen einladen. Wir hatten in der November – Ausgabe 2017 unserer Mitgliederzeitschrift „WohnArt“ bereits ausführlich über dieses bundesweit einmalige Projekt von enercity und dem Autokonzern Daimler berichtet und angekündigt, dass wir unseren Mitgliedern zeitnah die Möglichkeit bieten werden, dieses innovative Projekt zu besichtigen.
Während der etwa 2-stündigen Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in eine zukunftsweisende Form der Energiegewinnung und deren ökologische Nutzung. Eine sicherlich nicht nur für “Umweltfreaks“ höchst interessante und spannende Angelegenheit. An diesem Tag besteht für Interessierte auch die Möglichkeit, auf dem Gelände des Kraftwerkes eine kleine Probefahrt mit einem E – Auto zu machen.
Dienstag, 30 Januar 2018 10:28

Unsere PC - Kurse

..... eifrig gelernt wird derzeit wieder bei den beliebten PC - Kursen für unsere Mitglieder!
Montag, 29 Januar 2018 13:07

Haus & Grundeigentum schützt vor Mietnomaden

Es ist ein Alptraum für alle Vermieter: Die neuen, auf den ersten Blick seriös erschienenen Mieter, zahlen plötzlich nicht mehr – und das im schlimmsten Fall monatelang. Doch wie kann man sich gegen Mietnomaden schützen? Haus & Grundeigentum hilft Ihnen gerne dabei! Und zwar ganz problemlos.
Vor dem Abschluss eines neuen Mietvertrages sollten Sie unbedingt die Zahlungsmoral Ihres potentiellen Interessenten prüfen. Wir haben Zugriff auf die Daten von 7,2 Millionen Personen mit über 40 Millionen Bonitätsmerkmalen. Die Sicherheit einer solchen Bonitätsprüfung bieten wir unseren Mitgliedern – exklusiv – für nur 15 Euro an.
Freitag, 26 Januar 2018 10:38

enercity-Vortrag zum Thema: "E-Mobilität"

Einen hoch interessanten Vortrag verfolgten am 23.01.2018 die Zuhörer im gut besuchten Vortragssaal bei HAUS & GRUNDEIGENTUM Service. Dr. Tillmann Groth von enercity präsentierte eindrucksvolle Zahlen zum Thema „E-Mobilität“ und erläuterte anschaulich, wo wir heute stehen, welche Zukunftsprognosen die Politik aufstellt und welche Visionen enercity hier entwickelt hat.
Mittwoch, 24 Januar 2018 11:36

Pause der Eigentümerversammlung war nicht angemessen

Für den Ablauf der Versammlung einer Wohnungseigentümergemeinschaft gibt es genaue Regeln – zum Teil per Gesetz, zum Teil von der Rechtsprechung festgelegt. Dazu gehört es auch, dass die Versammlung nicht so ohne weiteres unterbrochen werden kann. Nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS überschritt eine etwa einstündige Pause zur Rechtsberatung bestimmter Mitglieder die Grenzen des Erlaubten.
(Bundesgerichtshof, Aktenzeichen V ZR 261/15)
Der Fall: Unter den Mitgliedern einer Eigentümergemeinschaft gab es Streit um die Weiterbestellung des Verwalters. Als die Sprache in der Versammlung auf dieses Thema kam, wurde die Sitzung für ungefähr eine Stunde unterbrochen, damit sich einige der Eigentümer mit einem Anwalt beraten konnten. Die anderen verließen unter Protest den Saal. Anschließend musste die Rechtsprechung über mehrere Instanzen hinweg klären, ob eine solche Pause noch vertretbar war.
Seite 25 von 26