So früh wie möglich:

» Mietvertrag kündigen
» Termin zur Wohnungsvorabnahme mit dem Verwalter vereinbaren um Modalitäten
   der Wohnungsrückgabe abzustimmen
» Sperrmülltermin vereinbaren
» Schule und Kindergarten informieren
» Umzugsfahrzeug mieten bzw. Spedition beauftragen


Zwei bis drei Wochen vor dem Umzug:

» Adressänderungen bekannt geben bei Banken, Post (Nachsendeauftrag), Arbeitgeber,  
   Telefonanschluss, Mobiltelefon, Internetprovider, Kabelanschluss, Versicherungen,
   Krankenkassen, Bausparkassen, Einwohnermeldeamt, Zeitschriftenabos, Finanzamt,
   Arbeitsamt, Energieversorgungsunternehmen, Freunden, Bekannten und Verwandten,
   GEZ (Rundfunk und Fernsehen)
» Termin mit Verwalter zur Übergabe der Mieträume abstimmen


Eine Woche vor dem Umzug:

» Packen
» Bei Halteverbot eine Ausnahmegenehmigung beantragen


Ein bis zwei Tage vor dem Umzug:

» Be- und Entladestelle sichern
» Kühlgeräte abtauen
» Kleiderkartons packen


Am Umzugstag/nach dem Umzug:

» Gas- und Wasserhähne schließen
» Fenster schließen
» Kabelklemmen auf elektrische Leitungen setzen
» Sicherungen ausschalten
» Wohnung reinigen
» Namensschilder an Klingel und Briefkasten entfernen
» Briefkasten leeren
» Zählerstände notieren
» Schlüssel zusammenstellen
» Wohnung übergeben
» Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und Versorgungsträgern
» PKW ummelden
» Bei den neuen Nachbarn vorstellen