Montag, 11 Mai 2020 12:17

Corona-Krise: Wohngeld auch für selbstnutzende Eigentümer!

Vielen selbstnutzenden Eigentümern ist es nicht bekannt, deshalb weist HAUS & GRUNDEIGENTUM Hannover ausdrücklich darauf hin: Diejenigen, die durch die Corona-Pandemie Gehaltseinbußen erleiden, können Wohngeld als Lastenzuschuss beantragen!

Die Leistung wird jedoch nicht zur vollständigen Deckung gezahlt. Um Wohngeld zu erhalten, muss der Antragsteller noch genügend Einkommen haben, um seinen Lebensunterhalt selbst finanzieren zu können.

Personen, die Transferleistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter beziehen, erhalten kein Wohngeld, weil bei  diesen die Unterkunftskosten bereits berücksichtigt werden.

Die Höhe des Wohngeldes richtet sich nach Haushaltsgröße, Einkommen und Belastung. Zur Höhe der Zahlungen bieten Wohngeldtabellen eine Orientierung.

Achtung! Wohngeld gibt es nicht rückwirkend, sondern erst ab dem Monat, in dem der Antrag gestellt wurde. Zuständig sind die örtlichen Wohngeldbehörden, die Gemeinde-, Stadt-, Amts- oder Kreisverwaltungen.

Tipp: Wer die Voraussetzungen für das Wohngeld erfüllt, hat in der Regel auch Anspruch auf Kindergeld oder eine Steuerrückzahlung.